Bunker and Badasses - Diskussion/ Ideen/ Regelfragen

guenter der weis[s]e

Active Member
Mitarbeiter
Mach mal weiter.:) Ich bin schon gespannt, was du dir da noch alles aus dem
Kopf drückst.:) Ist sehr interessant und ich werde es gerne mal ausprobieren.:)
 

Dämonenprinz

Cosmophobia-Mitglied
Mitarbeiter
Hallo Alex,

schöne Idee mach weiter.
Ist sehr interessant und ich werde es gerne mal mitspielen.

In meiner erinnerung sind die Kleineren (Punktzahl) Spiele,
und im Besonderen die Mehrspieler Missionen die Spassigsten gewesen.
 

Icegrim

Cosmophobia-Mitglied
Welche Größe hat das Spielfeld?
Bei der Artefakt Mission ist die zufällige Aufstellung des Objekts auf kleinen Spielflächen ein zu großer Faktor und schnell spielentscheidend.

Entweder solltest du festlegen, wo das Objekt durch den Verteidiger aufgestellt werden darf oder beide Spieler würfeln mit einer festgelegten Anzahl W6 um wieviel Zoll das Artefakt jeweils vom Mittelpunkt aus verschoben werden darf, beginnend mit dem Angreifer und in beliebiger Richtung.
In der ersten Variante muss eine klare Festlegung erfolgen, vllt ähnlich der Kontrollzonen bei Warmachine.
Bei Variante 2 kommt es zwar wieder auf Würfelglück an aber beide Spieler haben die Möglichkeit auf die letzendliche Position des Objekts Einfluss zu nehmen.
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Danke für deinen Einwand Icegrim :)

Das Spielfeld ist 48x48 Zoll groß und wird später auf 48x72 Zoll vergrößert. Je nach Spieleranzahl und Punktegröße, nimmt man dann das größere Spielfeld.


Zur Platzierung des Objektes:
Da hast du leider Recht. Vielleicht würde es reichen, wenn die Abweichung auf 1 W6 gekürzt wird. Nur weil das Objekt näher bei einem Spieler steht, bedeutet es ja nicht, das er einen kürzeren Weg zum Objekt hat.

Da muss ich nochmal drüber nachdenken :confused:

Gruß Red
 

Icegrim

Cosmophobia-Mitglied
Gerade bei Missionen die es erforderlich machen etwas einzusammeln bekommt das Ganze schnell auf 48x48 nen Touch von "Das verrückte Labyrinth".

Daher ganz klar die nötige Minimierung der Abweichung des Artefakts.

Wenn du dich für eine Festlegung des Artefaktstandortes durch den Verteidiger entscheidest, wäre für die Mission ein fester AOP auch denkbar.
Der Verteidiger könnte z.B keinen Zugriff auf Elite- oder Sturm-Slots seiner Armee haben, während der Angreifer keine Unterstützung ins Spiel bringen darf.

Letzendlich alles eine Frage des Balancings .
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Hmm..

Entweder das Objekt kommt genau in die Mitte der Platte.
oder
Es wird mit einem W6 Abweichung von der Mitte aus platziert.

Die Wahl einem Spieler zu überlassen, ermöglicht je nach Gangverlauf, auch krasse Situationen.

EDIT:
Unter den taktischen Optionen befindet sich jetzt auch die Sentry Gun


Gruß Red
 
Zuletzt bearbeitet:

Icegrim

Cosmophobia-Mitglied
Beides führt je nach Abweichung und Gangverlauf zum gleichen Ergebniss, nämlich das ein Spieler benachteiligt wird, mal weniger oder im krassen Fall extrem mehr.

Man sollte annehmen, dass der Verteidiger genau weiß wo sich das Artefakt befindet und demnach seine Verteidigung ausrichtet. Daher die Idee mit dem "beschnittenen" AOP oder auch einer zusätzlichen Verteilung von Taktischen Optionspunkten für eine Fraktion.
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Wir testen das jetzt mal am Dienstag und sehen dann weiter.
Die Idee mit den zusätzlichen taktischen Optionen finde ich gut. Mal gucken wie es wird :cool:

Gruß Red
 

guenter der weis[s]e

Active Member
Mitarbeiter
Ich habe noch Fragen zu folgenden Regeln:

Ist die Ausstiegsstelle durch feindliche Modelle blockiert, zählen die Modelle als vernichtet.
Stehen die Modelle vor einem feindlichen Modell/ Trupp innerhalb von 6 Zoll, sind beide Einheiten so überrascht, dass beide einen Moraltest ablegen müssen. Bei verpatztem Moraltest, werfen sich die Modelle für die Dauer des nächsten eigenen Spielerzuges in den Dreck.

Steigt die Drohne aus einem Wartungsschacht, ist der ihr angeschlossene Trupp nicht überrascht, wenn feindliche Modelle in 6 Zoll Umkreis sind.


Wenn der durch den Wartungsschacht gehende Trupp eine Drohne hat - dann wird die Drohne ja wohl ihre Aufgabe erfüllen und dem Trupp melden, dass am Ausstiegspunkt eine Einheit steht - und auch, dass sie so nah dort steht, dass ein Aussteigen aus dem Schacht nicht möglich ist.
Sollte hier nicht eine Modifizierung des "zählen die Modelle als vernichtet" erfolgen? Evtl. in der Weise, dass das Aussteigen innerhalb eines gewissen Radius dennoch möglich ist? Ansonsten tun sich zwei Imp-Spieler zusammen und blockieren alle Wände - und der Gegner kann sich nicht mehr durch Schächte vorwärtsbewegen.

Wenn der Trupp in dem Raum, in den eine andere feindliche Einheit durch einen Wartungsschacht herauskommt, auch eine Drohne hat - wird diese nicht ebenfalls das Annähern es Feindes melden? Sollte man nicht auch hier den fälligen Moralwerttest entfallen lassen?
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Gute Anmerkungen Günter.

Das machen wir so!
Es muss nur noch eine gute Lösung für den blockierten Trupp her.

Gruß Red
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Aufklärungsdrohne 35 Punkte
Eine Aufklärungsdrohne muss durch ein passendes Modell auf einem 25mm Base dargestellt werden (z.B. ein Servo-Schädel, ein Cybertier, usw.) und besitzt folgendes Profil:
KG-0/ BF-0/ S-0/ W-6/ LP-2/ I-1/ A-0/ MW-10/ Rettungswurf 4+

Die Drohne ist furchtlos und kann nicht schießen oder im Nahkampf kämpfen. Sie muss vor Spielbeginn einem Modell oder Trupp angeschlossen werden und kann diesen nicht verlassen. Außerdem verbraucht sie Transportkapazität von 1. Sie verleiht dem Trupp oder dem Modell, dem sie angeschlossen ist folgende Fähigkeiten:

· Ein Modell/ Trupp besteht den Moraltest nach dem Öffnen von Türen automatisch.

· Die Drohne kann versuchen auf 4+ eine Sprengfalle zu entschärfen, schafft sie es nicht, bekommt sie allein den automatischen Treffer der Sprengfalle ab.

· Steigt die Drohne aus einem Wartungsschacht, ist der ihr angeschlossene Trupp nicht überrascht, wenn feindliche Modelle in 6 Zoll Umkreis sind. Das gleiche gilt auch für eine Einheit, die sich mit einer Drohne in 6 Zoll Umkreis befindet.

· Ist der Ausstiegspunkt aus einem Wartungsschacht, für eine Einheit mit angeschlossener Drohne blockiert, zählt sie nicht als vernichtet, sondern sie muss zu Beginn ihrer nächsten Bewegungsphase, einen neuen Ausstiegspunkt auswürfeln. Dieser Vorgang ist beliebig oft wiederholbar. Die Einheit ist solange in den Wartungsschächten gefangen.


@Günter
Was hälst du davon?

Gruß Red
 

guenter der weis[s]e

Active Member
Mitarbeiter
Gute Lösung!

Weiterer Punkt: Du schreibst immer "Moraltest" - das würde bedeuten, dass furchtlose Truppen oder solche, die einen Moraltest immer bestehen, nie von dieser Regelung beim Aussteigen aus dem Schacht betroffen werden. "Moralwerttest" würde aber heissen, dass auch furchtlose Truppen testen müssen - Dämonen, die diese Tests immer bestehen, aber immer noch nicht.
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Ich ändere das noch auf Moralwerttest um, denn es geht dabei ja nicht um Angst oder Furcht, sondern um das überrascht sein. :)

Gruß Red
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Nach dem ersten Testspiel, sind einige Änderungen erfolgt und neues dazu gekommen.

Version 2.0 findet ihr in den ersten drei Beiträgen.


Grober Überblick:


  • nur noch ein AOP pro Spieler.
  • taktische Optionen werden nicht mehr von den gespielten Punkten bezahlt.
  • Türen schließen automatisch.
  • Einheitentypen überarbeitet.
  • taktische Optionen sind günstiger und haben teilweise neue Regeln.
  • Reserven & Infiltratoren/ Scouts geregelt.
  • Psikräfte und Sonderregeln mit Umkreiswirkung angepasst.
Das müsste das wichtigste sein. An der Mission arbeite ich gerade noch.


Alles was wir wärend des Testspiels festgestellt und besprochen haben, sollte schon umgesetzt sein.


Gruß Red
 

guenter der weis[s]e

Active Member
Mitarbeiter
Ich habe folgende Unstimmigkeiten zu den Wartungsschächten entdeckt:

1) Ist die Ausstiegsstelle durch feindliche Modelle blockiert, müssen die feindlichen Modelle soweit zurückweichen (befreundete Modelle ebenfalls), das die aussteigenden Modelle platziert werden können. Die zurückweichenden Modelle müssen sofort Abwehrfeuer geben und die aussteigenden Modelle müssen sofort angreifen. (steht bei "Wartungsschächte")

2) Ist der Ausstiegspunkt aus einem Wartungsschacht, für eine Einheit mit angeschlossener Drohne blockiert, zählt sie nicht als vernichtet, sondern sie muss zu Beginn ihrer nächsten Bewegungsphase, einen neuen Ausstiegspunkt auswürfeln. Dieser Vorgang ist beliebig oft wiederholbar. Die Einheit ist solange in den Wartungsschächten gefangen. (steht bei "Aufklärungsdrohnen")

Für diesen Fall unter 1) wäre eine Aufklärungsdrohne nicht von Nutzen - wenn die Regel so bleibt, wie du sie geändert hast. Denn so, wie unter 1) beschrieben, würde keine Einheit vernichtet, wenn sie aus einem blockierten Wartungsschacht aussteigt. Das würde die Drohne weniger nützlich und eindeutig zu teuer machen. Vorschlag: Back to the roots - und eine Einheit, die OHNE Drohne aus einem blockierten Wartungsschacht aussteigen will, gilt als vernichtet.

Sollte ich da etwas überlesen haben - korrigiert mich.
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Mein Fehler, hatte ich vergessen zu ändern. :eek:

Ich passe das natürlich noch an. Endlösung besprechen wir heute Abend.

Gruß Red
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Ich strukturiere den Bereich für Bunker and Badasses im Sinne der Übersichtlichkeit etwas um.

In Zukunft wird es ein Thema für die Regeln und dieses hier für Diskussionen/ Ideen und Regelfragen geben.

Ich habe auch schon angefangen, die Regeln an das neue Regelbuch der 7 Edition anzupassen.

Gruß Red
 
Zuletzt bearbeitet:

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Selbstverständlich Günter :cool:

Die Regeln sind angepasst und auch schon gepostet. Dafür gibt es jetzt ein eigenes Thema, damit es schön übersichtlich bleibt.

Ich hoffe sie gefallen dir?
Ausser der Armeeauswahl hat sich nicht viel geändert.

An den Missionen sitze ich auch bereits.

Gruß Red
 

guenter der weis[s]e

Active Member
Mitarbeiter
Habe ich schon gesehen!!! UND ICH FREUE MICH!!!

BTW - meinen Post im Thread "Regeln" habe ich gelöscht! Damit es auch weiter schön aussieht!
 
Oben