Regelklarstellungen

Dieses Thema im Forum "Warmachine / Hordes" wurde erstellt von Icegrim, 16. Mai 2012.

  1. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Da das Thema gestern während und nach einigen Spielen aufkam hier erstmal der Link zur aktuellen Errata

    WARMACHINE and HORDES Errata Update! | Privateer Press

    Die diskutierten Punkte

    Eyeless Sight: ignoriert Verbergen und Heimlichkeit, gleiches gilt für Spray Attacken.

    Zum Thema "Momentane(r) Fokus/Wut" für Zauber von Warcastern/Warlocks habe ich leider noch nichts gefunden.

    Allerdings bin ich mittlerweile überzeugt, dass Warcaster/Warlocks immer den auf ihrer Karte angegeben Fokus/Wut Wert benutzen.
    Spätestens nach der Fokusverteilung hätte ein Warmachine Spieler ansonsten kaum noch Chancen offensive Zauber durchzubringen.

    Das Thema Black Thirteen und ihre Schablone haben wir ja schon gestern im Club geklärt.
    Nur das Modell das direkt getroffen wird erhält einen vollen Schadenswurf. Indirekt getroffene Modelle (also Modelle die sich bei einem direkten Treffer unter der Schablone befinden aber nicht Ziel des Angriff waren oder Modelle die sich nach einem verfehlten Schuss unter der Schablone befinden, erhalten lediglich einen Schadenswurf mit der Hälfte der Stärke.

    Anders bei Schablonewaffen bei denen explizit beschrieben steht, dass alle Modelle unter der Schablone einen Schadenswurf mit Stärke X erleiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2012
  2. Drakkan Vael

    Drakkan Vael Cosmophobia-Mitglied Mitarbeiter

    Charges:
    Nachdem ich gestern ausführlich nochmal das Regelbuch durchforstet habe: Grundsätzlich kann ich in Wald hinein oder heraus chargen (sofern ich eine Sichtlinie habe), denn der zählt weder als "Obstacle" noch als "Obstruction", sondern ist nur "Rough terrain" und durch das ist eine Charge-Bewegung ausdrücklich erlaubt. (page 26 charge, sentence 2 and page 68 forest, sentence 2)


    "Foxhole"-spell von Brisbane:
    Da hab ich nicht aufgepasst, denn das produziert zwar ein virtuelles Loch im Boden, aber das beeinflusst die Bewegung in keinster Weise. Also wäre der Charge von Thyra problemlos bis zu Brisbane möglich gewesen (und der damit gestorben - potentielle 8 Attacken mit Waffenmeister...).


    Shake Knockdown:
    Den Fokus, um den "Knockdown"-Effekt aufzuheben, muss man in der "Maintenance"-Phase ausgeben, bevor ein Modell aktiviert wird, nicht erst bei der Aktivierung (wenn man also den Fokus falsch verteilt, wird das nix).


    "Explosivo"-spell von Brisbane:
    Kann man zwar beliebig oft benutzen, aber nach einem Schuss erlischt der sofort. Man kann den also nicht auf einem Modell stapeln, damit das zwei Mal davon profitiert.
    Frage: Kann Brisbane den nun zweimal für sich selbst benutzen, wenn er durch Reinholdt einen zweiten Schuss bekommt? Oder dauert die Aktion noch an, man schießt einfach nur ein zweites Mal (denn laut BRB darf man ein Attacke nicht zum Zaubern unterbrechen)?
    Kann jemand bei Reinoldt mal nachsehen, was da im Text zu "Reload" steht?

    Aus dem offiziellen Errata:
    Major Markus “Siege ” Brisbane.
    Explosivo.
    Replace the fifth sentence of Explosivo with the following:​
    Explosivo expires immediately after resolving the target model’s​
    next ranged attack.

     
  3. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Hab jetzt kein Regelbuch zur Hand aber soviel ich weiß, sind Charges nur dann erlaubt wenn die Bewegung nicht eingeschränkt wird.
    Schwieriges Gelände tut eben genau dieses und wenn der Wald als schwieriges Gelände deklariert wurde ist der Charge hinfällig (es sei denn du hast Pathfinder)

    Werde mir das Regelbuch aber für die nächsten Tage als Gute-Nacht-Lektüre ans Bettchen legen und noch mal durchackern (kann ja nicht schaden)
     
  4. Skargar

    Skargar Cosmophobia-Mitglied

    @Charges:
    Habe ich nie anders interpretiert, die Angriffsbewegung wird halt entsprechend durch das Gelände verlangsamt.

    @Foxhole
    Verdammt, da hast du recht. Foxhole generiert kein rough terrain. Gut zu wissen, bisher habe ich mich beim Vorrücken wenn ich selber im Foxhole gestanden habe, dann auch selbst benachteiligt. Was den Charge anbelangt: ja, der wäre dann durchgekommen und hätte Brisbane mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gekillt. Wenn ich in der Runde vorher den Gobbo nicht übersehen hätte wäre Tyra aber sehr wahrscheinlich auch schon tot gewesen (6+3w6 RAT gegen DEF 17 liegt knapp über dem dem Erwartungswert, Stärke 14 + 2w6 gegen ARM 15 + 1 Fokuspunkt, 1 Lebenspunkt hat gefehlt.) So oder so, es war ein knappes Spiel, und es wird immer wieder Situationen geben, wo uns erst im Nachhinein auffallen wird, was nicht korrekt abgehandelt worden ist.

    @Shake Knockdown:
    Da die Maintenance-Phase zuerst kommt haben wir vom Ergebnis her alles richtig gemacht.

    @Explosivo:
    Zaubern kann man zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Aktivierung, nur nicht während einer Attake. Bei Reinholdt steht "during his activation this turn, the warcaster can make one additional ranged attack ignoring ROF".
    dh: Explosivo zaubern, reguläre Attacke, Explosivo zaubern, zusätzliche Attacke. Das zweite Zaubern findet nicht während einer Attacke statt, sondern zwischen zwei Attacken.
     
  5. Skargar

    Skargar Cosmophobia-Mitglied

    Prinzipiell hast du mit den bewegungseingschänkenden Effekten recht, nur ist schwieriges Gelände halt explizit ausgenommen (siehe Abschnitt Bewegung-Sturmangriff). Außerdem ist schwieriges Gelände kein Effekt, der auf dem Warjack lastet, sonder unter schwierigem Gelände steht, dass für jeden Zoll Bewegungsreichweite nur ein halber Zoll bewegt werden darf.
     
  6. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Ja du hast Recht.
    Chargen funzt durch Gelände, aber mit der üblichen Halbierung pro Zoll Bewegung im Gelände. Habs extra noch mal im PP Forum nachgelesen.

    Toll wenn man Pathfinder hat :D
     
  7. Dan-El

    Dan-El New Member

    Eigentlich betrifft das mit dem nicht chargen nur Hürden ( Mauer, Zaun usw.)
    Das gibt sogar +2Abw wenn sich sowas zwischen dir und dem Gegner befindet.
    ( ja sogar im Nahkampf gibts +2 Abw) :eek:

    Allerdings ist mir aufgefallen das Pathfinder dir nichts bei Hindernissen bringt.
    Siehe Regelbuch Hordes S.89 und siehe Pathfinder.( man ignoriert nur schw. Gelände und Hürden.)
    Wenn ich das richtig sehe sind Hindernisse eigentlich Unpassierbares Gelände.
    ( außer man hat Flügel oder Körperlos ;) )
     
  8. Drakkan Vael

    Drakkan Vael Cosmophobia-Mitglied Mitarbeiter

    Nee, das war mein Denkfehler, denn ich dachte Charges gehen in den Wald nicht. Sonst hätte ich Brisbane angegriffen, bevor der geschossen hat (mit 12,5 Zoll ist das nicht so schwierig).

    Ist nur eine generelle Erinnerung daran gewesen, dass man das machen muss, bevor man irgendwen aktiviert.

    Ja, genauso verstehe ich das auch.

    Gut zu Wissen. Eine offene Frage weniger für mich.

    Deshalb fine ich den Thread ja prakisch. So lernt man noch dazu. :)
     
  9. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Um noch mal kurz auf Magieangriffswürfe zu kommen

    Der genau Druck im Regelbuch lautet bei Hordes 2W6 + WUT (Seite 80)

    Die Definition von WUT ist auf Seite 33 geregelt:

    "WUT" in Großbuchstaben bezieht sich immer auf den WUT-Wert. Wenn es nicht ausschließlich geschrieben wurde, bezieht "Wut" sich auf Wutpunkte.

    Das "momentan" in der Erläuterung zu Magieangriffen bezieht sich lediglich auf eine Erklärung zu GRUNDWERTEN, MOMENTANE PROFILWERTE UND MODIFIKATOREN (Seite 33)

    Ein unbewegliches Modell z.B. hat eine momentane Abwehr von 5, da die Unbeweglichkeit seine Grundabwehr auf diesen Wert herabsenkt.
    Sollte also durch eine Regel der WUT Wert eines Modells einen Malus erhalten müsste das betroffene Modell mit einem verringerten WUT Wert Magieangriffe durchführen.

    Bei Warmachine wird es nicht anders stehen (mit Ausnahme von FOKUS statt WUT).
    Demnach wird immer der WUT-Wert auf der Karte des Warcasters/Warlocks für Magieangriffe verwendet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2012
  10. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Weil es mir einfach mal aufgefallen ist....

    Auf Seite 69 im Hordes Regelbuch hat sich ein fieser Fehler eingeschlichen.
    Beim Beispiel eines Wolkeneffektes geht es um einen Troll und drei Shredder (2 innerhalb, a&c, und einer hinter der Wolke b)

    Die Aussage ist, dass der Troll und Shredder b keine Sichtlinie zueinander haben.

    Das ist in diesem Fall inkorekt, da der Shredder Augenlose Sicht besitzt und somit Wolkeneffekte beim Bestimmen der Sichlinie ignoriert.
     
  11. Dan-El

    Dan-El New Member

    Regeln

    Ja ich hätte da auch noch was.
    Und zwar zum letzten Spiel gegen "Brisbane."
    Also der kleine Gobo gibt dem zwar einen zusätzlichen Schuß allerdings steht in den Regeln das man "eine" Sternchen aktion/angriff durchführen kann. Nicht 2!!!
    Alle anderen Angriffe nach der Sternchen Aktion sind normale Angriffe. ;)
     
  12. Drakkan Vael

    Drakkan Vael Cosmophobia-Mitglied Mitarbeiter

    Ach, meinst Du zwei Schüsse mit der Groundpounder - Special attack?

    Stimmt. ein zusätzlicher Schuss. Nirgendwo steht eine zusätzliche Special Attack. Also tatsächlich nur ein normaler Schuss mit den Waffenstats.

    Beim Vassal von Menoth ist das so geregelt, dass man den zweiten Schuss während der Aktivierung des Vassals macht und damit nicht boosten kann (Focus kann man nur während der Aktivierung ausgeben). - Aber ein zweiter Schuss ist noch immer ziemlich cool.
     
  13. Skargar

    Skargar Cosmophobia-Mitglied

    Ich habe mir das nochmal durchgelesen und denke, du hast recht. Ein Modell kann während einer Combat Action nur eine *-Attacke durchführen. Insofern ist zweimal Ground Pounder nicht möglich, wohl aber Ground Pounder + normaler Schuss und umgekehrt. *-Attacken darf man übrigens auch nur während der Aktivierung durchführen, d.h. wenn ein Modell in seiner Aktivierung ein anderes Modell zu einem Schuss "zwingt", kann dieser Schuss nur ein normaler sein.
    Mein zweiter Ground Pounder war ja grottig gewürfelt, habe dir ja nur ein Modell umgehauen, das wäre genauso mit der zweiten normalen Attacke gestorben.
     
  14. Dan-El

    Dan-El New Member

    Jop.
    Ich wollte jetzt aber nicht das es jetzt so rüberkommt das ich deshalb/deswegen verloren habe. ;)
    Ich fand es war ein rasantes, gutes und faires Spiel. Hat mir nur mal wieder aufgezeigt was man bei Warma/Hordes eben nicht machen sollte. Nämlich den Caster frei und alleine in der Wildnis stehen zu lassen :eek: ( und das ich Brisbane nicht leiden kann ;) )
    Wie du am Di. erwähnt hast:
    ... pack alles ein was du an Punkten da hast und wir machen nächste mal nen 50-75-100 Punkte Spiel.
    (wenns wirklich 100 sind sag vorher bescheid, nicht das ich nen 2 Caster vergesse :D )
     
  15. Skargar

    Skargar Cosmophobia-Mitglied

    So hatte ich das auch nicht verstanden. Habe nur überlegt, wie gravierend die Auswirkungen waren. Einen Sieg aufgrund von falschen Regelanwendungen habe ich nicht so gerne ;).
     
  16. Skargar

    Skargar Cosmophobia-Mitglied

    Ich habe gestern Abend noch ein weiteres interessantes Thema recherchiert, was immer mal wieder zu Diskussionen führt: Geben Modelle anderen Modellen beim Fernkampf den +2 Verbergen-Bonus? Kurzantwort: Nein.

    Begründung:
    Um einen Fernkampfangriff durchzuführen, muss zunächst eine Sichtline gezogen werden können, dafür gibt es Regeln. Kurzfassung:
    Eine Sichtlinie besteht, wenn von irgendeinem Punkt des Angreifers (Volumen!) eine Linie zu einem Punkt des Ziels (Volumen) gezogen werden kann, die nicht durch verdeckendes Gelände oder andere Modelle (Volumen) verläuft.
    => Steht das Ziel vom Angreifer aus gesehen halb hinter einem dritten Modell, gibt es eine Sichtlinie und kann beschossen werden.
    Gibt es vom Angreifer aus eine beliebige Linie zum Ziel, die durch das Volumen eines dritten Modells verläuft, wird dieses dritte Modell als "störendes Modell" bezeichnet.
    Bei der Behandlung von Gelände, Verbergen und Deckung und den entsprechden Boni spielen störende Modelle keine Rolle, d.h. das Ziel erhält keine +2 auf Abwehr.
    Die Definition "störendes Modell" wird an wenigen anderen Stellen benötigt, z.B. bei Kavallerieangriffsbewegungen. Da können Angreifer bei der Bewegung störende Modelle ignorieren, sofern deren Base geringer ist.
    Kurzum: +2 für Verbergen gibt es nur für Deckung, nicht für Modelle.
    Wenn man den Diskussionen auf page5.de glauben schenken darf kommt die Annahme, dass Modelle anderen Modellen Verbergen gewähren aus den MK1-Regeln und aus einem MK2-Preview. Siehe dazu page5.de • Thema anzeigen - LoS über anderes Model
     
  17. Kendo

    Kendo New Member

    Die Diskussion über die Black 13 ist zwar schon etwas her (und war eigentlich durch)
    hab aber gerade nochmal aus zwei Foren eine andere Meinung gelesen.
    Ob euch das noch interessiert und ob ihr euch das nochmal antun wollt müsst ihr selbst wissen :)

    Privateer Press Forum

    Page 5
     
  18. Dan-El

    Dan-El New Member

    Mmmh....
    Da auf anderen Spielkarten ähnliche Sachen stehen könnte man davon ausgehen das es leider stimmt und der genaue Wortlaut ausschlaggebend ist. :p

    Was auch bedeuten würde das "eingegrabene" Modelle Auch betroffen werden, da es ja kein Blastdmg. ist.

    (Ist mir nur Schleierhaft warum Geschütze dann so beschränkt sind ;)
    Bissel übertrieben die 3 von der Tankstelle)

    Aber was anderes. Gut dann eben kein +2 Verbergen Bonus für vorstehende Modelle. Wieso allerdings nen Busch/Lattenzaun +2 gibt und nen Modell nicht versteh ich nicht. Sind Modelle nicht Hart genug?

    Hier aber nun ein Problem welches in meiner kleinen Warma/Hordes Gruppe schon viel belabbert wurde.
    Warmachine Buch S.43 "Sichtline" Unterpunkt 3.
    -Die Linie darf nicht durch die Basis eines Störenden Modells gehen...

    Darunter (selbe Seite) folgt direkt die kümmerliche Beschreibung zu "Störendes Modell"
    -Falls zwischen den Basen von zwei Modellen irgendeine gerade Linie gezogen werden kann, welche irgendeinen Teil der Basis eines dritten Modells schneidet, dann wird dieses 3 Modell als störendes Modell bezeichnet.

    (Nur was genau tut denn nun ein störendes Modell?)
    Im Fernkampf gibt es nen Hinweis das störende Modelle bei Höhenunterschieden ignoriert werden (S.57 "erhöhtes Ziel/Angreifer")
    Bei der Kavallerie gibt es eine interessante Regel "Hoch im Sattel" S.81
    -K.Modelle ignorieren störende Modelle mit kleinerer Basis als ihrer eigenen, wenn sie Nahkampfangriffe durchführen.

    Meine kleine Heimgruppe Warma/hordes stellt sich schon länger diese Frage.
    - Kann es möglich sein das wir die Spielmechanik falsch verstanden haben und Modelle überhaupt nicht beschossen/geschlagen werden können die hinter anderen Modellen stehen. Auch wenn man von irgendeinem Teil der Base aus eine Sichtlinie ziehen kann. Denn siehe Beschreibung "störendes Modell"
    Das würde das Spiel stark verändern und der Caster wäre auch mal länger am leben und muss nicht extra hinter 4-5 Modellen versteckt werden, damit er nicht in der 2 Runde von einer Wumme gekillt wird. Die kurzen Reichweiten der Casterspells würden auch mal mehr Sinn ergeben. Ebenso die reinen Nahkampfcaster. :confused::confused::confused::confused::confused:

    Wer hat: bitte mal Regeln zur Hand nehmen und durchsuchen. Irgendwie erscheint es mir komisch das an einigen Stellen beschrieben wird wann ein störendes Modell ignoriert wird und auf welche weise.
    Also scheinen "störende Modelle" ja eine erhebliche Auswirkung auf Nah/Fernkampf zu haben.
    (wenn die Wortlaute auf Karten schon so genau ausgelegt werden, z.B Black13 und andere mit ihren WIRK angriffen, wie ist dann S.43 "störende Modelle" zu sehen???)
    Das einzige Problem was macht das störende Modell ??? Gibt es Deckung? Verbergen? Muss das störende Modell beschossen werden? Ist angreifen auf das hintere Modell unmöglich????`-siehe Sonderegeln die störende Modelle ignoriert.!!!

    Mich würde eure Meinung dazu mal interessieren.
    ( leider hab ich bei Privateer Prees dazu noch nix gefunden.)
     
  19. Skargar

    Skargar Cosmophobia-Mitglied

    Ich habe mich damit auch auseinander gesetzt, siehe meinen Beitrag hier davor.
    Störende Modelle gab es in MK1 in Bezug auf Verbergen, in MK2 nicht mehr.
    Siehe entsprechende Diskussionen auf page5.de oder hier:
    • Thema anzeigen - Störende Modelle
     
  20. Dan-El

    Dan-El New Member

    Mhh das befriedigt überhaupt nicht.
    Warum sollte es in einem Regelwerk extra an einigen Stellen Sonderregeln geben, die das "störende Modell" ignoriert, wenn es eh keine Bedeutung hat????
    Und das in dem anderen Forum stimmt so mit dem Text der Definition über "störendes Modell" ja gar nicht überein. Viel eher hat man doch die Hälfte nicht gelesen oder weggelassen. Ist wohl Wunschdenken aller Fernkampf Einheiten.
    Also ich lese das hier so....S.56 "Ein Ziel bestimmen" ..da soll man sich nach Zielregeln richten (hier wird auf Sichtlinie verwiesen S.43)

    Ebenfalls steht da noch..(S.56)"störende Modelle können jedoch unter Umstanden verhindern, dass weiter entfernte Modelle anvisiert werden können.!!!

    -"Sichtlinie"
    P.2-Die Linie darf nicht durch Gelände gehen...(Interessant da hier nix von 1 zoll Umkeis steht.Deckung oder Verbergen.) Also kann man nicht einfach über Gelände hinweg ballern selbst wenn das Zielmodell weiter als 1 zoll hinter dem Gelände steht. !?!
    So nun der wichtige Punkt 3 :
    Die Linie darf nicht durch die Basis eines störenden Modells laufen, welches dieselbe oder größere Basis besitzt wie Modell B.
    Und ein paar wenige Zeilen darunter befindet sich die Regel "störendes Modell"
    -Falls zwischen den Basen von 2 Modellen "! irgendeine !" gerade Linie gezogen werden kann, welche "! irgendeinen !" Teil der Basis eines 3 Modells schneidet, dann wird dieses 3 Modell als störendes Modell bezeichnet.

    Damit hat man zwar Sichtlinie auf ein Teilweise verdecktes Modell kann aber trotzdem nicht darauf schießen weil ein störendes Modell im weg ist.

    (bzw. weil man irgendeine Linie durch das Base des vorstehenden Modells ziehen kann.)

    Deswegen wohl auch die Sonderregeln wann man störende Modelle ignorieren darf.

    Da steht nix von komplett verdecken. Nirgendwo!
    Dadurch macht indirektes Feuer auch mehr Sinn, wo störende Modelle ignoriert werden dürfen. Es sei den sie befinden sich innerhalb von 1 Zoll um das anvisierte Ziel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2012