Bau-Tagebuch einer Zone Mortalis Platte

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Bau-Tagebuch Eintrag 21.10.2013


Material/ Einkaufsliste:


  • 24 MDF-Platten in 0,5x30x30cm als Basis für die Module. Kosten ca. 27 Euro.

  • 8 Rundhölzer in 3x100cm als Pfeiler für die Wände. Kosten ca. 40 Euro.

  • 6 Bretter in 1x8x250cm als Wände. Kosten ca. 45 Euro.

  • 12 runde Lüftungsgitter für z.B. Schränke. Kosten ca. 10 Euro.

  • 75 Kabelbinder in 4,5mm Breite. Damit kann man super industrielle Strukturen darstellen. Kosten ca. 7 Euro.


Bis jetzt gibt es 6 verschiedene Module, aber ich werde noch mindestens 2 weitere erstellen. Die Kreise markieren die Position der Säulen und die schwarzen Linien werden die Wände.

Die Bilder findet ihr ab jetzt in Beitrag Nr.3


Auf diesem zugegebener Maßen unscharfem Bild, seht ihr 3x3 Module (90x90cm). Ich habe mal Türen aus der Space Hulk Box aufgestellt, um zu sehen, wieviele Türen ich wohl brauche. Die Anzahl wird echt krass! :eek:
Es wird Türen in zwei Breiten geben. Die kleineren Türen, können nur von Modellen auf max. 50mm Base durchschritten werden.



Gruss Red
 
Zuletzt bearbeitet:

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Bau-Tagebuch Eintrag 23.10.2013


Ich habe alle 24 Module vorbereitet und komme jetzt auf 14 verschiedene Varianten. Damit dürfte kein Spiel, zweimal auf der selben Karte stattfinden.

Hier seht ihr auch alle Module zusammen. Ich habe dort mal eine Reaktorhalle/ Maschinenraum zusammen gestellt.















 

Dämonenprinz

Cosmophobia-Mitglied
Mitarbeiter
Hallo Alex

sehr schön ! :)

Endlich kann ich in deiner "Reaktorhalle/ Maschinenraum" den Einsatz Obi-Wan`s
im Todesstern nachspielen. :cool:

Gruß
Jürgen
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Bau-Tagebuch Eintrag 25.10.2013

@Jürgen
Träume werden wahr! :cool:

Ich habe heute die ersten Wandteile zugeschnitten und zur Ansicht für euch aufgestellt. Ich lasse es einfach mal wirken

Jetzt heißt es für mich, erstmal fleissig sägen.












Gruss Red
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Bau-Tagebuch Eintrag 28.10.2013

Ich hatte heute das wetterbedingte Glück, früher Feierabend machen zu können
und habe die Zeit, für ein paar Zuschnitte genutzt. Die ersten vier Module, haben so ihre Wände bekommen. Diese sind aber noch nicht aufgeklebt, das mache ich lieber erst später, sonst nehme ich mir alle Möglichkeiten.

Wie ich die Wände gestalte, weiss ich noch nicht genau. So etwas entwickelt sich bei mir immer, während des Baus.

Ideen, Vorschläge, Kritik sind immer gerne gesehen







Gruss Red



@Günter
Danke schön
Das ist eine gute Idee :cool:
 

DrStrangelove

Administrator
Mitarbeiter
Also die Idee und Ausführung find ich klasse.
Aber mit dem Holz wirkt das noch so garnicht!
Da ich aber deine Künste kenne vertraue ich auf ein erstklassiges Ergebnis!
 

Dämonenprinz

Cosmophobia-Mitglied
Mitarbeiter
Hallo Alex

weiter so ! :cool:

Für mehr Rollenspielelemente habe ich auf der Spielemesse
Star Wars - Am Rande des Imperiums gekauft :D

Einsatzkomando der Rebellen gegen deiner "Reaktorhalle/ Maschinenraum" ;)


Gruß
Jürgen
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Bau-Tagebuch Eintrag 10.1.2014

Die ersten 48x48 Zoll sind aufgeklebt (Holzleim). Das war ein ganz schönes gefummel, weil einige der Wände eine leicht Krümmung haben. Ich habe versucht alles auszugleichen, aber hier und da muss ich nochmal nachschleifen.

Die Bilder zeigen zwei von unzähligen Aufstellungsmöglichkeiten.
Die beiden Röhren sollen die Reaktoren darstellen, die man in einer Mission sprengen muss.

Bei Architekturbedarf habe ich ein paar Teile zum testen bestellt. Unter anderem auch Tränenblech aus Kuststoff, mit 2mm großen Tränen. Das ist die gleiche Größe, die GW bei ihren Geländeteilen verwendet.


Ideen, Kritik und Anmerkungen sind wie immer gerne sehen


Gruß Red



 
Zuletzt bearbeitet:

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Bau-Tagebuch Eintrag 18.1.2014

Heute ist die Lieferung von Architekturbedarf angekommen. Darauf habe ich sehnsüchtig gewartet, um endlich eine Entscheidung über die Gestaltung des Bodens treffen zu können.

Ich hatte mir PS-Tränenblech 6x10cm, Stärke 1mm, 1-fach, P=2,0mm bestellt. Außerdem noch Rohre, Profile und Plastikcard für die Türen.
Von jedem habe ich erstmal nur eine kleine Menge zum testen genommen.

Von den Bodenplatten/ Tränenblechen gibt es jetzt erstmal drei Bilder, die zum Test ausgelegt habe.







Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich den gesamten Boden aller Module so gestalte?
Nur teilweise sieht scheiße aus, weil die Module ja wild gemischt werden.
Das ganze wäre aber sehr teuer und würde alleine 300 € kosten. Puh, das ist mal eine Hausnummer, aber es sieht schon sehr geil aus


Was meint ihr zum Boden?

Die Wände werde ich entweder verspachteln oder mit dünnen Platten bekleben z.B. Plastikcard.


Gruß Red
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Bau-Tagebuch Eintrag 12.3.2014

Gestern Abend habe ich begonnen den ersten Energie-Reaktor zu bauen. So ein Reaktor dürfte sich immer über mehrere Etagen erstrecken und deshalb habe ich nur die Spitze gebaut. Er ist noch nicht ganz fertig, aber viel fehlt nicht mehr. Dazu kommen dann noch Anlagen, die ihn umgeben, wie Lüftungsschächte oder sowas.

Was meint ihr? Top oder Flop?


Gruß Red







 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Die Platte ist jetzt auf 48x72 Zoll gewachsen :cool:

Auf dem Gesamtbild, seht ihr die komplette Platte und ein paar erste Bitz, damit man schonmal ein paar Vorstellungen von den Details bekommt.

















 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Heute habe ich alle Wände der gesamten Platte mit Granit-Spray besprüht. Das Granit-Spray hat eine feine Struktur, die nach der späteren Bemalung die die Oberfläche von Beton darstellen wird.
Die Holzmasserungen sind damit auch völlig abgedeckt worden.
Ich bin mit dem Ergebnis super zufrieden! :cool:

Hier mal zwei Bilder zum bessern Verständnis.

Gruß Red

P1020757.JPG P1020758.JPG
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Damit es mit der Platte etwas schneller und vor allem günstiger weiter geht, habe ich nicht nur die Wände, sondern auch den Boden mit Granit-Spray besprüht.

Danke noch an Cabal für die Erdung meinerseits. :D

Bestimmte Bereiche mit z.B. Industrieanlagen, bekommen dann Abschnitte aus Metallböden.

Das Spart sehr viel Aufwand und Geld ein. Wir wollen ja nicht ewig auf einer Baustelle zocken.
Immerhin ist die Holzoptik jetzt komplett verschwunden.

Der heutige Anfang macht ein Ventilationsschacht. Der Boden besteht aus Tränenblech mit einer Tränengröße von 2mm. Umrandet wird das ganze von Kabelbindern.
Besonders gut finde ich den Sicherungskasten an der Wand. Davon bestelle ich mir noch weitere. Dieser war nur zum testen mitbestellt worden.

Gruß Red

P1020818.JPG P1020819.JPG P1020820.JPG P1020821.JPG
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Dann habe ich noch ein paar Teile für eine kleine Werkstatt zusammen gelegt. Die Idee mit dem Tisch kam mir beim wühlen in der Bitzbox.

Gruß Red

P1020822.JPG P1020823.JPG
 
Oben