X-Wing: Die Sache mit "wackligen" Manövern

Dieses Thema im Forum "Basteln" wurde erstellt von Icegrim, 12. September 2013.

  1. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Jeder X-Wing Spieler kennt es:
    Das Problem wenn viele Schiffe sich auf eingem Raum tummeln und man Manöver legen will.
    Man stößt an die Bases anderer Schiffe und verschiebt diese.

    Ich bin es leid und möchte mich an die Lösung dieses Problems begeben.
    Und diese ist vielen auch bereits in anderer Form schon bekannt.

    Magnetisierung!

    Ich plane daher meine Spielmatte mit ferromagnetischer Folie zu bekleben und unter meinen Bases Magnetplättchen anzubringen.

    Der Kostenfaktor liegt derzeit für 2mal 50cm x 100cm Folie und 100 Magnetplättchen in einer Stärke von 1,5mm mit Versand bei ca. 57€.

    Gleiches plane ich auch für die Asteroidenmarker.

    Warte derzeit sehnsüchtig auf die Lieferung und halte euch hier demnächst auf dem Laufenden.
     
  2. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Die Ware ist schneller da als erwartet. :D

    Die Eisenfolie hat ein gutes Gewicht und lässt die Spielfläche schön stabil aufliegen.
    Vom "selbstklebend" bin ich ein wenig enttäuscht, da gerade die Kanten dazu tendieren sich zu lösen.
    Habe hier erst mal mit eigenem Kleber nachgeholfen.

    Zum Thema Magnetplättchen:

    Die zuvor ausgemessene Tiefe der Unterseite der Bases ist tiefer als gemessen:eek:

    Habe pro kleinem Base 3 Plättchen je 1,5mm Dicke aufeinander kleben müssen um überhaupt eine Haftwirkung zu erzielen.
    4 Plättchen wären zuviel da ansonsten die Base "abhebt".


    Mein Fazit:

    Sehe das Experiment als Erfolg an. Die Schiffe stehen definitv sicherer auf der Spielfläche. Die Haftwirkung könnte noch ein wenig höher sein, meine Plättchen bringen es laut Hersteller auf 90g/cm².
    Werde bei der nächsten Releasewelle mal entsprechendes ausprobieren.
     
  3. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Nachtrag:

    Ein dickes Manko gibt es:

    Die Spielmatte lässt sich nicht mehr so gut einrollen.
    Beim Ausrollen erkennt man deutlich, dass der Kleber vom Hersteller nicht wirklich taugt, da sich die Folie teilweise löst und hässliche Luftblasen entstehen.
    Diese lassen sich zwar mit etwas sanfter Gewalt wirder ausbügeln, unschön ist das ganze trotzdem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2013
  4. Skargar

    Skargar Cosmophobia-Mitglied

    Ich bin bin mal gespannt auf das Ergebnis, bringst du die Matte am Di mit?
     
  5. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    So ist es geplant
     
  6. Red Scorpion

    Red Scorpion Cosmophobia-Mitglied

    Gute Idee von dir, das macht das Spielen bestimmt angenehmer!

    Vielleicht kannst du die Spielmatte nochmal von der Eisenfolie trennen und neu verkleben!?

    Gruss Red
     
  7. Icegrim

    Icegrim Cosmophobia-Mitglied

    Die Idee kam mir auch.
    Wenn dann nicht vor nächster Woche.