Warmachine: Tactics

S

Skargar

Cosmophobia-Mitglied
Mitglied seit
4 Oktober 2010
Reaktions-Punkte
11
Das mag ja viel leicht ein gutes Computerspiel werden, aber ersetzen wird es Figuren wohl kaum. Ist doch ein völlig anderes Spielerlebnis, gemeinsam an einem Tisch zu sitzen.
 
Cabal

Cabal

Cosmophobia-Vorstand
Mitglied seit
1 Februar 2012
Reaktions-Punkte
5
Uff... ist die Frage ernst gemeint?

Ein Table-Top oder ein gutes Pen&Paper wird für mich immer gegen Computerspielen gewinnen...
 
Lameth76

Lameth76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2013
Reaktions-Punkte
0
Ort
Essen
So abwegig ist die Frage nicht, auch wenn sie etwas provokant klingen mag.

Die Spielmechanik wird so wie ich das sehe akkurat umgesetzt. Das gemeinsame Spielgefühl kann online oder auch zusammen in einem Raum am Rechner erleben.

Der Vorteil liegt darin, dass es erheblich weniger kostet und weniger Zeit erfordert um es spielfertig zu haben. Für die heutige schnelllebige Gesellschaft sind das nicht zu unterschätzende Argumente.

Aber nein, ich denke auch nicht, dass das Spiel die Figuren ersetzen wird.
 
A

Astijan

Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2013
Reaktions-Punkte
0
Auch wenn ich in dem Falkenheimer-Forum durchaus geschrieben habe, dass ich zwei Personen kenne, die damals schon wegen Dawn of War dem 40k-Tabletop den Rücken gekehrt haben, muss ich für mich doch in dasselbe Horn wie Skargar und Cabal stoßen.

Für mich fehlt beim Computerspiel, Teamspeak o.ä. hin oder her, der persönliche, soziale Kontakt während des Spiels.

Dennoch werde ich mir das Spiel wohl anschaffen, wenn es erscheint.
 

Über uns

Das Tabletop Forum ist deine große deutschsprachige Community, bei der sich alles um das Tabletop-Hobby dreht. Gelegenheitsspieler und Ethusiasten können sich hier gleichermaßen über alle Aspekte des Tabletop-Hobbys austauschen.
Oben