Warhammer Fantasy anfangen

ToteHosen27

New Member
Hallo Zusammen

Ich möchte Warhammer Fantasy anfangen habe mir schön die Warhammer Fantasy Volker angesehen und diese hier würden mir am meisten zu sagen aber bin mir unsicher ob sie vor ein neu Einsteiger gut gedacht sind und ich würde mich sehr freuen wenn mir ein Tipp geben könntet welches von diesen hier aufgezählten Volker am besten gedacht sind vor ein neu Einsteiger also was haben die aufgezählten Volker vor Vorteile und Nachteile?
1: Die Ritter Bretonias
2: Die Vampirfürsten
3: Ogerkönigreiche
4: Tiermenschen
5: Gruftkönige
6: Dunkelelfen
7: Hochelfen
 

Cabal

Cosmophobia-Mitglied
Hallo im Forum!

Ganz generell ist es wichtig, ob du schon Erfahrung mit Tabletops hast oder nicht. Denn eigentlich sind bei jedem System alle Völker auch von Anfängern spielbar, bei einigen musst du allerdings mehr nachdenken als bei anderen.
Das mit dem Nachdenken hängt aber nicht vom Anfängerstatus ab, sondern von deiner Persönlichkeit.

Meiner Einschätzung nach, kannst du bei Warhammer jedes Volk am Anfang spielen. Wichtig ist nur, dass du deinem Gegner sagst: "Ich bin Anfänger, bau bitte keine zu harte Armee gegen mich und erklär mir beim Spielen etwas die Regeln."

Überleg dir also vor allem welches Volk du vom Fluff und von der Ausrüstung her am coolsten findest und plane dann eine 1000 oder 1500 Punkte Armee für die ersten Spiele.

Zu deinen Völkern:
1: Die Ritter Bretonias (habe ich noch nicht gegen gespielt, Menschen sind von den Werten her aber eher im unteren Bereich. Wenn du viele Ritter magst und auf Mittelalter stehst kannst du hier glücklich werden)

2: Die Vampirfürsten (starke Charaktermodelle und mächtige Magie, Skelette und Zombies haben schlechte Werte, kommen dafür aber in Massen. Optisch eine der schönsten Armeen wie ich finde)

3: Ogerkönigreiche (wenig Einheiten, die dafür aber sehr stark)

4: Tiermenschen (noch nicht gegen gespielt, aber hier mache ich ne Ausnahme und rate dir von denen eher ab, es sei denn sie gefallen dir optisch sehr. Hier müsste GW ein neues Armeebuch raus bringen, um die Tiermenschen wieder interessant zu machen)

5: Gruftkönige (ich habe keine Ahnung von der Fraktion, wahrscheinlich wie die anderen Untoten. Optisch muss man sie mögen)

6: Dunkelelfen (sollen sehr stark sein mit vielen Sonderregeln, mit guten Einheiten, die aber teuer sind)

7: Hochelfen (wie die Dunkelelfen, haben sehr gute Einheiten mit interessanten Sonderregeln. Der Vorteil: Die Elfen sind gerade in der Grundbox drin, so dass du für relativ wenig Geld deine ersten Modelle + Regelbuch bekommen würdest)
 

Cabal

Cosmophobia-Mitglied
Wenn das eine ernstgemeinte Anfrage um Rat ist, den kannst du gerne bekommen.
Allerdings müsste man 2-3 Sachen für eine Einstiegsberatung wissen. Zum Beispiel: Hast du Tabletop-Erfahrung oder nicht? Und bist du dir bewusst, dass es sich dabei um ein teures Luxus-Hobby handelt?

Allgemein würde ich immer raten:
1) Kauf/ besorg dir immer die Regeln!
2) Gib am Anfang nicht zu viel Geld aus. ggf. Wechselt du das Volk noch mal, außerdem musst du mit dem Bemalen nachkommen.
3) Such am Anfang Anfängerfreundliche Spiele! Um "effektive" Armeen aufzubauen, musst du immer Toleranz bei den Punkten einbauen, denn nicht alles ist gegen alles gut. Wenn du insgesamt 1000 Punkte hast, dann spiel erst Mal auf 500-750.
 
Oben