Warcaster: Neo Mechanika - Neues Tabletop von Privateer Press

Redaktion

Redaktion

New Member
Mit Warcaster: Neo Mechanika steht ein neues Tabletop des Herstellers von Warmachine / Hordes in den Startlöchern. Die vom Unternehmen Privateer Press (USA) Anfang März gestartete Kickstarter-Kampagne erhielt in weniger als drei Wochen die für eine Umsetzung des vorgestellten Spielprinzips notwendige Unterstützung.

Bei Warcaster: Neo Mechanika handelt es sich um ein Tabletop-Spiel im Maßstab 35mm, das in einem Science Fiction-Szenario angesiedelt ist. Es handelt sich -zumindest auf den ersten Blick- um ein klassisches Skirmish-Spiel, das für zwei Spieler mit Armeen aus jeweils 20 bis 30 Miniaturen ausgelegt ist. Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines Warcasters, einer immateriellen gottgleichen Gestalt, die die Geschicke einer Armee lenkt und dabei unter anderem auch auf übernatürliche Kräfte zurückgreifen kann. Die Cyphers genannten Zaubersprüche werden hierbei mittels eines Kartendecks in das Spiel integriert.

Der von Privateer Press angepeilte Zielbetrag von 100.000 $ wurde im Rahmen der Kickstarter-Kampagne deutlich übertroffen. Letzten Endes beteiligten sich mehr als 2.300 Unterstützer mit knapp 460.000$ an der Produktion der erstmals in größerem Umfang gefertigten Modelle des neuen Spiels.

Durch den 35mm-Maßstab sind die in der finalen Version aus Metall und Resin bestehenden Miniaturen etwas größer als in 28mm-Spielen wie z. B. Warmachine / Hordes. Da Warcaster: Neo Mechanika laut Hersteller Privateer Press auf die selben Base-Größen setzt und sich auch Geländestücke aus Warmachine / Hordes wieder verwenden lassen sollen, bleibt abzuwarten, ob die Größe nur gewählt wurde, um den Miniaturen mehr Details zu verpassen oder die Größe der Tatsache geschuldet ist, dass die Modelle im Spiel allesamt mit mehr oder weniger umfangreichen Rüstungen ausgestattet sind.

Die Lieferung des Spiels erfolgt in vier Tranchen, wobei die erste Tranche bereits im Juli ausgeliefert werden soll. Spätestens im Oktober sollen alle Lieferungen an die Unterstützer der Kickstarter-Kampagne unterwegs sein. Wer weitere Informationen über Warcaster: Neo Mechanika sucht, findet diese nicht nur auf der Webseite zur Kampagne, sondern mittlerweile auch auf mehreren Infoseiten zum Spiel auf der Homepage des Entwicklers Privateer Press.

5i3VHRPA.png EkOqdDLg.jpeg EWVukLfg.jpeg Jrr8og6Q.png

Links zum Thema:

Offizielle Kickstarter-Kampagne
Hintergrundinformationen zum Setting bei Privateer Press
Vorstellung der einzelnen Fraktionen bei Privateer Press
Detail-Informationen zum Gameplay bei Privateer Press
FAQ zum Spiel
 
Redaktion

Redaktion

New Member
Nachdem bereits die erste Kickstarter-Kampagne zu Warcaster als Erfolg gewertet werden konnte, dürfte die Einschätzung zur heute endenden zweiten Kickstarter-Kampagne ähnlich ausfallen: Zwar wurden im Rahmen der Kampagne zu Warcaster: Collision Course bisher "nur" 190.000 $ eingenommen, aber auch dieses Mal wurde das von Privateer Press gesetzte Ziel von 75.000 $ deutlich und vor Ablauf der Kampagne erreicht.

Warcaster: Collision Course ist eine Erweiterung des ursprünglichen Warcaster-Spiels und enthält mit den Empyreans nicht nur ein weiteres Volk, sondern zudem jede Menge Regelerweiterungen und Szenarios für das Original-Spiel. Ein weiteres Highlight sind Fahrzeuge, die als neue Einheitenklasse dazu kommen.

Links zum Thema:

Kickstarter-Kampagne zu Warcaster: Collision Course
 
Oben