Sind alternative Regel-Set`s für 40K, eine Alternative?

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Ich möchte mit diesem Thema keine Diskussion über die Qualität von Regeln erzeugen, sondern es geht mir um eure Einstellung zu diesen!

Kurz wie es bei mir zu dem Thema gekommen ist:
Die Regeln von 40K begeistern mich nicht mehr so wie früher und ich habe begonnen, mich nach alternativen Regeln für 40K umzusehen. Ich will mit meinen Modellen, dem Hintergrund und der ganzen 40K coolnes nicht brechen, aber das ganze kann ja mit anderen Regeln gespielt werden, deren Qualität hier aber keine Rolle spielt. Dabei stellten sich mir natürlich Fragen, die ich gerne an euch weiter geben würde.

Ich persönlich liebäugle mit Inferno von sandnix.

Würdet ihr auf ein anderes Regel-Set für 40K wechseln, das ihr vielleicht besser findet, aber natürlich kaum Spieler hat?
(könnte man natürlich versuchen zu ändern)

Bleibt ihr beim original 40K, weil ihr Angst habt, das es keine Spieler mehr für euch gibt, obwohl ihr ein anderes Regel-Set eigentlich besser findet?

Würdet ihr nicht wechseln, weil ihr Angst habt, der Support des Regel-Set`s würde abbrechen?

Interessiert ihr euch eigentlich für alternative Regel-Set`s, wenn ja, für welche?




Ich bin gespannt, was ihr so zu dem Thema denkt!

Gruß Red
 

Icegrim

Cosmophobia-Mitglied
Meine Meinung zum aktuellen Regelset von 40k sind im Club bekannt.
Angst keine Spieler zu haben gibt es nicht, da ich es zur Zeit nicht spiele.
Ich liebäugele selbst damit evtl die Regeln für Age of Sigmar zu nutzen, mit leichten Abwandlungen oder auf ältere Regeln zurückzugreifen um das Spiel wieder intuitiver zu halten.
( Keine Sau braucht 4 Phasen pro Spielerzug )
 

guenter der weis[s]e

Active Member
Mitarbeiter
Ich werde auch weiter 40K treu bleiben. Und da ich einen Hintergrund gefunden habe, der genauso denkt, sehe ich auch keinen Grund zu wechseln.

Allerdings bin ich für Neuerungen offen. Bunker and Badasses - auch wenn RED jetzt versuchen würde, die Regeln in Anlehnung an ein anderes Setting zu verändern, wäre es eine nette Abwechslung.
Regeln wie AoS - prinzipiell ja, aber ohne den ganzen Kinderkram! Let´s Try it!
 

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Nach etlichen Antworten zu dem Thema (auch in anderen Foren) und eigentlich immer der gleichen Ansicht, bleibe ich auch bei den original Regeln.

Der Konsens geht in Richtung, keine Spieler für andere Regel-Sets und allgemeines Desinteresse.

Ich habe mich aber mit jemandem zusammen getan, mit dem ich ein 40K Skirmisher schreibe (Killteam ähnlich), bei dem der Fluff mehr in die Regeln einfließt. Mehr 40k Spielgefühl, die Ausrüstung und die Waffen werden mehr dem Hintergrund gerecht.

Bunker and Badasses wird dann auch eine Version dafür bekommen.

Gruß Red
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben