Richtig tuschen

Edward Hyde

Edward Hyde

Cosmophobia-Mitglied
Mitglied seit
7. Juli 2006
Reaktions-Punkte
0
Alter
49
Ort
Mülheim an der Ruhr
Hallo,

ich habe eine Frage zum tuschen (Ink Wash?). Da ich meine Modelle auf Spielfertig bemale, nutze ich sowohl tuschen, als auch Trockenbürsten um schnell schattierungen und tiefe in meine Minis zu bringen.
Leider klappt das tuschen nicht immer gleich gut. Ab und an bilden sich beim Tuschen auf einer Fläche 'Wasserränder'. Ich verdünne meine Tusche (in diesem Fall Sepia Schwarz von Schminke, gemischt mit Blood Red und Wasser) im Verhältniss 3:2:12. Die Tinte läuft gut in die Vertiefungen und baut auch Schatten an Übergängen auf. Leider bilden sich auch immer wieder kleine 'Pfützen' oder Ränder, wo etwas was mit einer Spur Tusche trocknet (wie ein Kalkrand am Waschbecken).
Manchmal passiert diese und ein anderes mal wieder nicht (ich setzte die Tusche jedesmal neu an). Dies ist bei grösseren Modelle recht sichtbar und entsprechend störend.
Ich habe schon gelesen, dass man die Tusche auf den Flächen ind die Vertiefungen dirigieren soll, oder sie abnehmen soll, bin aber mit beidem gescheitert weil ich vermutlich die richtig weiß, wie ich das machen soll. Hab schon mal mit Q-Tips gearbeitet und Küchentuch, war aber nicht so das richtige...

Vielleicht hat ja einer von euch eine gute Idee, was ich noch tun kann, muß.

Gruß,
Edward
 
T

thyrm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
ein kleines problem was man eigentlich sehr leicht beheben kann beim tuschen. wie du schon gesagt hast, mann soll diese pfuetzen in die vertiefungen ziehen.

ich hab immer einen 2. pinsel zurhand genommen beim tuschen, oder auch denselben. dieser darf nicht furztrocken sein, weil er ja sonst die komplette tusche aufnimmt. also feucht halten und die tusche in die vertiefungen ziehen oder einfach wegnehmen.

um damit anstaendig zu schattieren reicht auch nicht nur einmal drueberzutuschen. kann man halt bis ins unendliche durchfuehren nach dem motto: " stetig ernaehrt sich das eichhoernchen"

der ansatz mit q-tips und kuechentuecher halte ich fuer nicht zweckmaeßig. erstens ist das arbeiten damit viel zu grob und beim q-tip haette ich aengst das faeden auf der mini zurueckbleiben und beim kuechentuch evt sogar farben der unteren schicht abkratze. desweiteren saugen beide mittel denke ich einfach zuviel tusche mit auf.

wie gesagt versuchs mit dem zweiten pinsel und ich hoffe das du damit erfolg haben wirst.
 

Über uns

Das Tabletop Forum ist deine große deutschsprachige Community, bei der sich alles um das Tabletop-Hobby dreht. Gelegenheitsspieler und Ethusiasten können sich hier gleichermaßen über alle Aspekte des Tabletop-Hobbys wie das Bemalen von Miniaturen, Geländebau, Regelfragen oder die Turnierszene austauschen.
Oben