gw politik und andere firmen

T

thyrm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
naja, ich staune da nicht schlecht was andere firmen wie Rackham so alles auf die beine stellen, wohlgemerkt aus plastik.

aber hier erstmal das bild

apmininc8.jpg


quelle www.chestofcolors.com

es bestaerkt die meinung von vielen, das die gw politik sich immer weiter an altersgrenze von 10 jahren annaehert. aber was ist daran verkehrt, naive kinder und zahlungskraeftige eltern auszunutzen. eigentlich nichts boeses.

nur werden immer weiter andere grupierungen, wie bastler, maler aber auch zocker, die einfach nur schoene modelle haben wollen, ausgelassen.

steck modelle und malen nach zahlen ist nicht das, was ich von diesem hobby verlange. ueber die preise rege ich mich gar nicht mehr auf.

beste beispiel sind die csm besessenen. was soll der witz ? mit wievielen mutationen koennen diese ausgestattet werden ? round about 5, genau weiß ich es nicht. und was bringt gw raus ? haessliche modelle, die mich, und ja ich bezeichne mich jetzt mal als maler, ueberhaupt nicht reizen. der bastler wird durch die zinn minis auch nicht befriedet werden, da man doch mit plastik deutlich einfacher arbeiten kann. der spieler, er hat gar nichts davon, da er sie nur einsetzen kann mit daemonischer mutation.

andere sache ist die, das vor einigen white dwarf nicht laut angepriesen wurde, dass mit einem neuen verfahren deutlich bessere plastikminis auf den markt kommen werden ? bis jetzt hab ich nicht einen ansatz davon gesehen. bei rackham schon, wie man oben an den gigantischen beispiel sehen kann. die neuen eldarsachen gefallen mir ueberhaupt nicht vom aussehen her, und mehr detailreichtum sehe ich da auch nicht. aber das ist auch wiederum ansichtssache.

was sagt ihr dazu ?

edit: rackham schreibt man mit "ck"
 
B

Blue Shadow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
Alter
37
Das ist das gleiche leidige Thema wie eh und je. Wird mal langsahm zeit, das GW richtig Konkurenz bekommt. Das belebt das Geschäft und verbessert allgemein die Qualität oder den Preis.
 
Refestus

Refestus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2006
Reaktions-Punkte
0
Ort
Essen
man sollte mal ein konkurenz system zu 40k entwickeln was auch zu 100% kompatibel ist. so quasie Forgeworld mit KIK (Textil discounter) Preisen aber die minis Rackham gefallen mir eh seeeehr sehr gut! Einfach klasse, aber von der qualli vom GW mal ab, die meiner meinung nach sehr mies ist...stechen viele Konkurenten besser hervor als GW...
 
B

Benwick

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 September 2006
Reaktions-Punkte
0
GW hat mittlerweile mehr Konkurrenz als je zuvor. Die GW Aktie hatte im ersten Halbjahr 2006 einen Verlust von 75% eingefahren. Jetzt ist sie nochmal kurz gestiegen, wegen der neuen WH-Fantasy Edition, aber die Talfahrt geht erstmal weiter.
Du hast mittlerweile so viele gute Tabletopsysteme am Start; für mich ist GW kein Thema mehr. Das wenn man mal ein paar andere Systeme ausprobiert hat, dann braucht man nun wirklich kein einziges GW Spiel mehr(ausgenommen vielleicht Blood Bowl und Space Hulk).
Du hast mittlerweile Privateer Press mit Warmachine und Hordes, Mongoose Publishing mit Starship Troopers, Babylon-5 "A Call to Arms"(bye bye Raumflotte Gothic), Gangs of Megacity one und bald noch Battlefield Evolution, Age of Conan und Victory at Sea. Dann hätten wir da auch noch Rackham mit confrontation, Urbanmammoth mit Urban War, Corvus Belli mit Infinity, Reaper mit Warlord, ..........
GW geht der Arsch mittlerweile ziemlich auf Grundeis insbesondere wegen Mongoose Publishing und Privateer Press. In den USA ist GW schon lange von platz eins der Tabletop/Miniaturenhersteller abgerutscht(letztes Jahr lagen sie hinter Reaper, Privateer Press und noch einem Anderen, bei dem ich mir jetzt aber nicht sicher bin.
Hallelujah, es gibt endlich wieder GW Konkurrenz und ich hoffe wirklich, dass GW mal richtig auf die Fr*sse fällt! Verdient hätten sie es!

P.S.: Warum sollte man ein Konkurrenzsystem zu 40K mit kompatiblem Spielsystem aus der Taufe heben. 40K hat ein absolut grottenschlechtes Spielsystem. Spiel mal die Konkurrenzsysteme an, dann weisst Du was ich meine!
 
T

thyrm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
spielen tue ich ja nicht mehr, aber habe schon einblicke in warmashine bekommen.was deutlich interessanter und spannender ist. desweiteren kann man da schon mit 4-5 minis spielen und brauch nicht erstmal 100euro ausgeben fuer einen grundstein fuer eine armee, wo man dann mehr als 20 minis hat, die mán dann wiederum erstmal mit mehr oder wenigen muehen bemalen.
fazit ein besseres spielsystem aufzustellen, welches besser als wh40k ist, ist keine kunst.

zum thema, auf die fresse fallen. dem stimme ich nur zu. gw wird immer weiter in den hintergrund treten, aber bis wir verhaeltnisse wie in den usa haben werden, wird hier ch viel zeit vergehen.

gw hat mehr oder minder nen monopol bei den altersgruppen 12-16 (sponsored by mami und papi) bis dieses bollwerk faellt, aergern wir uns weiterhin ueber diese ausbeutungs vorhaben von gw.

denke hier ist auch der richitge platz, sich ueber den white dwarf zu beschweren. der aktuelle wd ist ein witz, genauso wie der davor und der davor wiederum auch. den einzigen artikel, die ich in den letzten beiden wds mit interesse durchgelesen habe, stammt nichtmal von gw.
die rede hier ist der bemalartikel von team germany, welcher meines erachtens mehr als gut ist.

es macht spass seinen unmut freien lauf zu lassen ...
 
DrStrangelove

DrStrangelove

Administrator
Mitarbeiter
Mitglied seit
14 Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
Alter
36
Ort
Duisburg
Leute Leute! Jetzt kommt mal wieder runter!

Zugegeben! Der WD ist in letzter Zeit sein Geld nicht wert gewesen.

Aber zu GW generell: also ich bin mit der Qualitaet der GW-Modelle mehr als zufrieden, genauso wie mit den Spielsystemen.
Alles schimpft immer auf GW, dass die die Preise erhoehen! Warum schreit keiner, dass das Kino teurer geworden ist? Warum beschwert sich keiner ueber die teuren Eintrittspreise in Freizeitparks? Das wird hingenommen, aber wenn GW dann seine Preise erhoeht, dann wird direkt rumgeschrien!

Ich glaube einige haben noch immer nicht kapiert, dass GW keine caricative Einrichtung mit dem Ziel der Glueckseligkeit aller, sonder eine Firma ist, deren Ziel Gewinnmaximierung ist.
Und ich finde dafuer, bietet GW immernoch ne Menge!

Das hat mit Ausbeutvorhaben nichts zu tun, sondern das ist normales unternehmerisches handeln!
Und wenn ich irgendwo nahezu ein Monopol haette, dann wuerde ich das auch ausnutzen wo es nur geht! Denn irgendwann kommt eben auch der Tag, wo ich mein Monopol verliere (siehe USA) und dann will ich mir nen puffer angelegt haben!

Versucht es also mal nicht immer nur aus Verbraucher, sonder auch mal aus Unternehmer-Sicht zu sehen!

Ich werde GW treu bleiben! Egal was kommen mag! Nennt mich verblendet! Ich nenne es treue! Nennt mich einen Narr! Ich nenne es kuehn! Nennt mich ueberheblich! Ich nenne es Stolz!
 
K

Kroxigore

Gast
sach ich doch
 
DrStrangelove

DrStrangelove

Administrator
Mitarbeiter
Mitglied seit
14 Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
Alter
36
Ort
Duisburg
wie sach ich doch?!
 
T

thyrm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
an koenig

und genau das ist es was nicht sein soll. ich kann treu sein und trotzdem kritik aeußern. ich ueber ja kritik weil ich an gw festhalten werde. sonst wuerde ich mich nicht auffregen. es gibt genug gute konkurenz, zu der man wechseln koennte.

blinder gehorsam ist fehl am platz
 
K

Kroxigore

Gast
  • #10
sach ich doch bedeutet: ich gebe dem :confused: recht.

Ich kann zwar den Ärger wegen den Preisen verstehen, aber man sollte auch GW auf einer anderen Ebene vergleichen. Ich kenne zumindest keine Läden von anderen Figurenherstellern. Was ich bei GW mitbezahle, sind vor allen Dingen Arbeitsplätze. Mit ner Zinngießerei in ner kleinen Fabrikhalle und Postversand kann ich allemal billiger sein.
Diese Firmen verkaufen nur, sie versuchen nicht Kommunikation und Verbundenheit unter den Spielern zu fördern.
Letztendlich sind sie auf den Zug GW aufgesprungen. Das sollte man nicht vergessen.
Ich verteufel auch nicht meine Mutter weil Bier mir jetzt besser schmeckt als Muttermilch, sie hat mir das Trinken beigebracht ;)
 
T

thyrm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2005
Reaktions-Punkte
0
  • #11
die preise sind mir verdammt egal. ich kaufe ja nur einzelne minis. was mich stoert ist der qualitative rueckentwicklung von gw. wo sind die storys aus den alten wds hin? jeder alteingesessene zocker kennt die story von kharn der verraeter aus wd 26 (ka obs stimmt, ist auf jedenfall alt). wo sind die ganzen zeichnungen, die ich im wd so geliebt habe ? alles schnee von gestern? alles was den wd frueher ausgemacht hat, wofuer ich geld ausgegeben habe, ist nichtmehr modern ? ich seh in den beiden letzten wds nur bilder von heavy metal team, wie geil pueppies aussehen koennen. nur 2 probleme. 1. die kurze malbeschreibung ist nen witz und meistens auch noch falsch, 2.diesen malstandart bekommen nur ein geringer teil der zocker hin.

jetzt sagen sicher einige, qualitativer rueckfall, was fuerne scheisse, schau dir den neuen ehrwuerdigen cybot an oder die neuen eldar models.

da muss ich auf der einen seite zustimmen, einige der neuen eldar modelle sehen sehr gut aus, zum cybot sag ich nur geschmacksache. schau ich mir dann die andere seite der medaile an und begutachte die fantasy box. einsteigerbox hin oder her, es ist nen witz und womoeglich der erste schritt zu steckbausaetzen fuer regimentsboxen.

der naechste schritt wird sein, dass das die plaste pueppies schon vorgeschwaerzt wurde, sodass man nur noch die ein bis zwei stellen bemalen muss, um die 3 farb regel in gw laeden zu gewaehrleisten.


was ich eigentlich sagen will..
was macht gw aus, oder besser gesagt warhammer ?
es ist die story, die allen warhammer spielern in ihren bann reisst. sie beinhaltet einfach alles. hass, verrat, glauben und den wunsch nach unendlichen leben.

gw schafft es nicht mehr, die story aufrecht zu erhalten. dies mit kampagnen zu versuchen, halte ich nur noch fuer einen letzten aufschrei
 
Khârn

Khârn

Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2006
Reaktions-Punkte
0
  • #12
mir scheint, dass die da in den gw-büros nichtmehr richtig nachdenken und nurnoch stumpf an profit denken.
wie erklärt man sich sonst die preiserhöhungen, obwohl die alles dank ihrer neuen lasertechnik günsiger machen könnten?
wie wärs denn mal, wenn man mal die plastikboxen um5-10 euro günstiger machen würde oder besser gleich alle preise um 50% senken würde?
dann würden sich die meisten mehr kaufen und gws profitprobleme wären auch so gut wie gelöst.
 

Über uns

Das Tabletop Forum ist deine große deutschsprachige Community, bei der sich alles um das Tabletop-Hobby dreht. Gelegenheitsspieler und Ethusiasten können sich hier gleichermaßen über alle Aspekte des Tabletop-Hobbys austauschen.
Oben