Bunker and Badasses - die Kampagne

Red Scorpion

Red Scorpion

Cosmophobia-Mitglied
Mitglied seit
14. Oktober 2005
Reaktions-Punkte
8
Alter
40
Ort
Essen
Die Kampagnen-Karte:
Die Kampagnen-Karte zeigt z.B. eine Bunker oder Industrieanlage und ist in Hexalfelder unterteilt. Jeder Spieler bekommt zu Beginn der Kampagne ein Startfeld zugewiesen, das seine Basis darstellt. Von der Basis aus kann jeder Spieler nicht besetze Felder erobern, oder benachbarte Felder angreifen. Dazu stehen ihm 30 Kontingentpunkte zur Verfügung, die zu Beginn der Kampagne alle auf seinem Basisfeld stehen.


Kontingentpunkte:
Ein Kontingentpunkt hat nichts mit einer bestimmten Einheit oder Punktzahl zu tun, sondern er steht symbolisch für die Truppen des Spielers. Sie repräsentieren die Streitmacht des Spielers und ihre Verteilung auf seinen Feldern.


Spielablauf:
Eine Spielrunde der Kampagne ist in drei Unterphasen unterteilt:
1. Strategische Abläufe
2. Schlachten austragen
3. Ergebnisse auswerten



Strategische Abläufe:
Zu Beginn jeder Spielrunde der Kampagne, darf jeder Spieler ein freies Feld besetzen und Truppen in Form von Kontingentpunkten auf seinen eigenen Feldern verschieben. Ein Kontingentpunkt kann immer nur in ein angrenzendes Feld verschoben werden und es dürfen maximal 10 Kontingentpunkte pro Spielrunde verschoben werden. Diese können aber aus beliebigen Feldern sein.
Jeder Spieler darf von einem seiner eigenen Felder einen Angriff auf ein besetztes angrenzendes Feld ansagen. In der Regel, mach ein Spieler zwei Spiele pro Spielrunde (Angriff & Verteidigung), außer zwei Spieler haben sich gegenseitig angegriffen.


Schlachten austragen:
Die gespielte Punktzahl kann von den Spielern individuell festgelegt werden, oder es wird eine Punktzahl vom Kampagnenleiter vorgegeben.
Bei der gespielten Mission verhält es sich ebenso, die Spieler einigen sich auf eine Mission, oder sie wird vom Kampagnenleiter vorgegeben.

Ergebnisse auswerten:
Nach jedem Spiel werden die Ergebnisse der Schlacht festgehalten.
· Verlierer/ Gewinner/ unentschieden
· Wurde das Feld erobert oder erfolgreich verteidigt
· Verluste und Bewegung von Kontingentpunkten
· Bonus oder Abzug von Taktikpunkten

Der Gewinner bekommt einen Bonus von 30 Taktikpunkten für das nächste Spiel.
Der Verlierer bekommt einen Malus von 30 Taktikpunkten für das nächste Spiel und verliert einen Kontingentpunkt.
Bei einem unentschieden bekommen beide Spieler einen Malus von 10 Taktikpunkten für das nächste Spiel und verlieren jeder einen Kontingentpunkt.
Hat der Angreifer den Verteidiger besiegt, muss sich dieser sofort aus dem Feld zurück ziehen und alle Kontingentpunkte bis auf einen (1) auf seine angrenzenden Felder verteilen. Der eine Kontingentpunkt wird von seinem Kontingentpunkte-Konto gestrichen und stellt den Truppenverlust der Schlacht dar.
Der Angreifer muss das eroberte Feld sofort mit mindestens einem Punkt besetzen. Kann er dies nicht, weil er in dem Feld aus dem er angegriffen hat nur einen Kontingentpunkt hatte, bleibt das Feld unbesetzt. Befindet sich ein dritter Spieler mit einem seiner Felder in direktem Kontakt mit dem unbesetzten Feld darf er es sofort erobern, sofern er mindestens zwei (2) Punkte in seinem Feld hat. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.
Verliert man sogar einen Angriff auf sein Basisfeld, so werden sofort drei (3) Kontingentpunkte abgezogen. Der Gegner kann das Basisfeld zwar angreifen, aber nicht erobern. Ein Basisfeld ist einfach zu gut verteidigt. Hat man nicht genug Punkte auf dem Basisfeld, so werden sie von den angrenzenden Feldern genommen. Der Verteidiger entscheidet von welchen Feldern er sie nimmt. So kann es passieren, das ein Spieler bei mehreren verlorenen Schlachten, weniger als seine zu Beginn vorhandenen 30 Kontingentpunkte zur Verfügung hat. Über die taktische Option „Reserven“ kann man Truppennachschub in Form eines (1) Kontingentpunktes erkaufen. Das Kontingentpunkte-Konto darf aber 30 Punkte niemals überschreiten.



Auszug aus den Grundregeln:
„Jedem Spieler stehen je nach gespielten Punkten, zusätzliche Taktikpunkte zur Verfügung, von denen er taktische Optionen kaufen darf. Pro angefangene 100 Punkte von der zum spielen vereinbarten Gesamtpunktzahl, stehen jedem Spieler 10 Punkte für taktische Optionen zur Verfügung.
Bsp.
Es werden 750 Punkte gespielt, dann hat jeder Spieler 80 Taktikpunkte für taktische Optionen zur Verfügung.“



Jedem Spieler stehen für jedes seiner Spiele Taktikpunkte zur Verfügung, die er für taktische Optionen ausgeben darf. Diese errechnen sich aus den gespielten Punkten.
Je nachdem, ob er sein vorheriges Spiel gewonnen oder verloren hat, bekommt jeder Spieler bis zu dreißig (30) Punkte dazu oder abgezogen.
Außerdem gibt es einen Bonus von fünf (5) Taktikpunkten für jeden Kontingent-Punkt, den man mehr auf den beteiligten Feldern hat als der Gegenspieler.

BEISPIEL:
(Gespielte Punkte: 750 = Taktikpunkte 80)
Spieler A hat 4 Kontingentpunkte auf seinem Feld und greift Spieler B an. Dieser hat nur 1 Kontingentpunkt auf seinem Feld. Wir gehen davon aus, das beide Spieler ihr voriges Spiel gewonnen haben und damit schon mal jeder 30 zusätzliche Taktikpunkte bekommen. Spieler A hat drei Kontingentpunkte mehr als B und bekommt damit einen Bonus von 15 zusätzlichen Taktikpunkten. Das bedeutet, A stehen in diesem Spiel 125 Taktikpunkte zur Verfügung und Spieler B 110 Stück.

Nehmen wir an, Spieler B kann sein Feld erfolgreich verteidigen und er geht mit einem Bonus von 30 Taktikpunkten ins nächste Spiel. Spieler A erleidet einen Malus von 30 Taktikpunkten für sein nächstes Spiel. Wenn A keinen Bonus über die Kontingentpunkte im nächsten Spiel generieren kann, hat er einen deutlichen Nachteil.

Dies stellt die Überlegenheit der gegnerischen Armee in Mannstärke und Ausrüstung dar, so wie die Verluste und die Verwirrung nach der letzten Niederlage.



Reserven 65 Punkte (eine Anwendung, einzigartig, nur für die Kampagne)
Ein Spieler mit dieser taktischen Option, darf seinem Basisfeld einen (1) Kontingent-Punkt hinzu fügen. Diese taktische Option wird zu Spielbeginn eingesetzt und hat keinen Einfluss auf das aktuelle Spiel, sofern das Basisfeld überhaupt daran beteiligt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Das Tabletop Forum ist deine große deutschsprachige Community, bei der sich alles um das Tabletop-Hobby dreht. Gelegenheitsspieler und Ethusiasten können sich hier gleichermaßen über alle Aspekte des Tabletop-Hobbys wie das Bemalen von Miniaturen, Geländebau, Regelfragen oder die Turnierszene austauschen.
Oben