Brexit-Auswirkungen auf Tabletop

Mario

Mario

Member
Gehört zwar nicht zu den Einschränkungen im Zusammenhang mit Corona, aber der Brexit hat Lieferungen aus UK ja auch nicht gerade einfacher gemacht. Warlord Games hat in Folge dessen nun seine Versandbedingungen angepasst und bietet einen Versandservice, bei dem die Zoll- und Verarbeitungsgebühren bei Lieferungen in die EU bereits im Vorfeld bezahlt werden, damit die ein oder andere unangenehme Überraschung vermieden werden kann.

Hat jemand Erfahrungen, ob bzw. wann Sachen aus UK aktuell ankommen?

Kleine Anekdote noch zum Brexit: Auch GW übernimmt bei Bestellungen die Zölle und Einfuhrabgaben, hat dies in seiner entsprechenden Meldung aber etwas ungeschickt ausgedrückt :ROFLMAO:
Gute Neuigkeiten – Warhammer-Fans in der EU werden im Laden oder online nicht mehr bezahlen müssen, wenn wir ins neue Jahr gehen.
 
Administrator

Administrator

Administrator
Mitarbeiter
Ich habe den Beitrag mal in ein neues Thema verschoben.

Aktuell scheint ja in vielen Läden eine Brexit-bedingte Warenknappheit zu herrschen (zumindest bezogen auf Tabletop-Hersteller, die aus UK liefern). Es scheint auch vorerst keine Besserung in Sicht, zumindest haben das meine Beobachtungen der letzten Tage ergeben (wobei das derzeitige Wetter dem ganzen natürlich auch einen zusätzlichen Strich durch die Rechnung macht).
 
Oben